Johnny Fortmüller
Bildhauer, Grafiker und Maler. Johnny Fortmüller wurde 1962 in Bad Radkersburg, Österreich geboren. Nach einer Tischlerlehre absolvierte er eine Ausbildung zum Turmdrehkranführer.
1996 wandte sich Fortmüller konsequent künstlerischen Studien zu und ließ sich von Prof. Christian in Leibnitz bildnerisch unterrichten. Es entstanden hunderte akribischer Grafiken, in denen er die Nuancen des gestischen und mimischen menschlichen Ausdrucks persifliert. Nach weiteren Studien in Pastellkreide und Öl wendet er sich 2001 der keramischen Arbeit zu und überträgt das Bildnerische ins Dreidimensionale. Beginnend mit kleinen Figuren entwickelt er in der Folge ausgeklügelte Varianten seiner Plastiken, welche mittels eines von ihm entworfenen Schraubsystems aus Ton die einzelnen Körperteile beweglich machen. Diese Arbeit führt ihn 2004 zu der Kreation lebensgroßer und subtiler Plastiken aus Holz und Recyclingmaterialien, welche von exzentrischen Details geprägt sind.
Personalen in Gnas, Eichfeld, Feldbach, Bad Radkersburg und Graz.
Mitglied Steiermärkischer Kunstverein Werkbund.
Mitglied Kunstverein M.I.A.Z.W.O.A.
Gemeinschaftsausstellungen im Grazer Künstlerhaus und beim Kunstevent Schlossbergplatz.
Teilhaber der Galerie Blaues Atelier für zeitgenössische Kunst, 8010 Graz, Schörgelgasse 8.
Preisträger des Interaktionskunstwettbewerbs „Jenseits von Eden“ in Graz 2006.
Torwächter
Kopf-Extremitäten-Existenz
Baulöwe
Torwächter

Torwächter
Kategorie:Sonstige
Thema:Menschen
Veröffentlicht:24. Oktober 2007
Diese Seite weiterempfehlen
Torwächter, Recyclingfigur mit Schutzanzug gegen Vogelgrippe, Höhe 210 cm, 2007.